Ein Hopevalley-Welpe erzählt
Teil 1

Die Trächtigkeit

  Liebe Besucher,
hier erzählt ein Welpe von "Anfang" an bis zu seiner Geburt

 

Sachliche Darstellungen werden immer wieder aktuell durch Berichterstattungen von "Mr. Scooby"  aus Donnas Bauch ergänzt. Viel Spaß "im Hundebauch"

************************************************
14.Mai 2011
1. Tag
Nach einer gut 2stündigen Fahrt kamen wir bei Cracker in Meinerzhagen an. Nach freundlicher Begrüßung von Fam. Schlichtegroll und ihrer imposanten Katze fing Donna an im Auto zu singen und Crack wusste schon das ein nettes Mädel im Auto auf ihn wartet.
Die beiden hatten keinerlei Verständigungsschwierigkeiten. Ein bisschen gespielt und etwas geziert dann ging es schnell zur Sache. Tja die Chemie stimmte auf Anhieb und die Triebe erledigten den "Rest".... Nun schauen wir mal, was sich alles in Donna`s Bäuchlein so in den nächsten Tagen und Wochen abspielt.
Quellenangabe 4-D Ultraschall-Fotos: National Geographic / Pioneer Production

1. Tag
Zum grossen Foto
Die Spermien wandern zu den Eileitern. Bei gesunden Rüden ist das Sperma bis zu vier Tage im weiblichen Genitale befruchtungsfähig.
Hier im Vordergrund auf dem Weg zum "Sieg" zu beobachten Mr. Scooby. Von ihm werden wir noch berichten. Sobald er in seinem Wohlfühlhaus eingezogen ist wird er sich selber als Wurfreporter vorstellen und regelmäßig Bericht erstatten. Seine Berichte sind immer in dieser Farbe von den sachlichen Darstellungen zu unterscheiden.
Wir wünschen allen viel Spaß beim lesen!
****************************************************

2.-4. Tag
Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle.

4.-8. Tag
Die Eizelle teilt sich nun täglich im mittleren Eileiterabschnitt. Zweizell-Stadium, Vierzell-Stadium usw. = frühembryonale Teilungsstadien. Die ersten Teilungsstadien sind einen zehntel Millimeter groß.

8.-9. Tag
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastozysten. Bei der Hündin geht die Läufigkeit normal zu Ende. Die Hündin wird wie stets gefüttert und bewegt, keine Medikamente ohne Tierarzt!

10.-17. Tag
Die sich weiter teilenden Embryonen liegen zunächst für ca. 5 – 7 Tage frei und unregelmäßig in der Gebärmutter. Danach verteilen sie sich gleichmäßig im Gebärmutterhorn.

18.-20. Tag
Einnistung der Embryonen in die Gebärmutter, die Ausbildung der Plazenta beginnt. Jeder Embryo hat jetzt seinen festen Platz.
Manchen Hündinnen ist um diese Zeit schlecht und sie fressen nicht. In der Regel ist diese Fressunlust nur von kurzer Dauer, sie kann ½ Tag bis zu drei Tagen betragen. Die Hündin ist jetzt sehr anhänglich.


*********************************************
4. Juni 2011
Hallo mein Name ist Mr. Scooby und man teilte mir mit, das ich mich trotz meines Einzugsstress in meine "Niedrigenergiewohnung" bei Euch vorstellen sollte.
Oh weh, ich habe gerade so viel zu tun und hier sind noch andere die unbedingt ausgerechnet meine Wohnung haben wollen. Hab aber schon meinen Koffer genau vor der Tür platziert und meinen Namen an die Wand getackert.
Meine "Vermieterin", man nennt sie "Donna" tobt immer rum und das ganze Haus schaukelt wie verrückt. Wenn das so weitergeht dann kürze ich die Miete!

Ach ja eh ich es vergesse. Ich habe am 10. Juni einen Termin mit einem Tierarzt der unsere Wohnsituation eingehend überprüfen wird. Der hat so ein Ultraschallgerät mit dem er von außen alles sehen kann. Oh ja dann muss ich die Bude aber aufgeräumt haben.
Na da kann sich Fr. Donna aber warm anziehen! Der wird ihr schon klar machen das sie diese Erschütterungen gefälligst etwas zu reduzieren hat!
Also wie gesagt bin ich der Reporter vor Ort für die nächsten ca. 12 Wochen. Na ja, die Bezahlung ist zwar nicht so toll aber immerhin hab ich hier All inclusive  gebucht.
So nun wird es aber Zeit, mich an die Hauptversorgungsleitung anzuschließen. Ich melde mich wieder nach dem Termin.
Bis bald Euer Scooby


21.-28. Tag
Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar. Man spricht nicht mehr von Embryonen, sondern vom Fetus. Sterben die Fruchtanlagen bis zum 28. Trächtigkeitstag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Durch Ultraschalluntersuchung kann die Trächtigkeit nachgewiesen werden. Die Hündin kann zähflüssigen klaren bis milchig trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit. Die Zitzen bei der Hündin beginnen sich aufzurichten und färben sich rosa.
Achtung! Während der Organgenese bis zum 35. Tag sind die Welpen äußerst empfindlich für äußere Einwirkungen wie Medikamente, Impfungen, Röntgenstrahlen, Vitaminmangel und –Überversorgung, Überhitzung (z.B. im Auto), Umweltschadstoffe (z.B. Düngemittel in Pfützen) diese sind unter anderem verantwortlich für Fehlbildungen!!

28.-35. Tag
Die Fetalperiode ist durch die Ausdifferenzierung der Organe und das schnelle Wachstum der Welpen gekennzeichnet. Die Augenlider sind ausgebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger separieren sich, das männliche Genital ist erkennbar und die fünf Zitzenpaare.
Die Hündin nimmt an Bauchumfang zu. Die Zitzen schwellen an. Bei einigen werdenden Müttern steigt das Trinkbedürfnis.

12. Juni 2011

Hallo Leute hier ist Scooby Euer Berichterstatter vor Ort!
Nun hatten wir ja am letzten Freitag unseren Wohnungsbesichtigungstermin mit dem Tierarzt. Also ich kann Euch sagen, das war ganz anders als ich mir das vorgestellt hatte.
Leider habe ich kein Zimmer mit Fenster deshalb kann ich momentan nur berichten was ich so höre oder fühle.
Zuerst wurde das ganze "Haus" auf den Kopf gestellt in dem sich meine Vermieterin Frau Donna auf den Rücken legen musste (boa eh, mir ist natürlich alles aus den Schränken gefallen und das ganze aufräumen war umsonst). Dann hörte ich Stimmen die sagten das nun der ganze Rasen am Bauch von Frau Donna abgemäht werden muss... Hä? Rasen??? Bauch??? Mähen???
Hm es vibrierte ganz leicht an meinen Wänden und es war ein komisches Geräusch zu hören. Dann sagten die da draußen das es jetzt kalt wird (ich erwähnte ja bereits das ich die Miete kürze wenn das hier so weitergeht).
Also ich hab nix von kalt gemerkt aber Frau Donna die jetzt plötzlich auch Döner, Tönnchen und Mütterchen genannt wurde bekam so ein schmieriges Gel auf den "gemähten" Bauch und dann drückte der Tierarzt ganz leicht mit einem komischen Gerät darauf.
Ich kann Euch sagen, das war vielleicht ein Stimmengebrummel  da draußen. Die sagten alle: DA IST EINER! NOCH EINER! NOCH EINER... so ging das dann weiter. Sie sprachen über Ampullen und das sie gefüllt wären und Herzen schlagen. Hä? Da hab ich wohl was verpasst!
Der Tierarzt sagte dann zu jemandem so was wie: Dann sind wir mal gespannt wie viele es werden....
Die wissen noch nicht mal an wie viele Mieter die hier Wohnungen vermieten??? Na egal, ich habe auf jeden Fall meinen Mietvertrag für die nächsten Wochen fest in der Tasche.
Aber eines ist mir klar geworden. Ich sollte mich gut mit dem - ich nenn sie jetzt auch Mütterchen halten. Sie ist anscheinend fast alleine für die gesamte Versorgung hier im Haus zuständig und das macht sie echt prima!
 Da draußen gibt es aber auch noch eine zuständige Lieferantenfirma mit dem Namen "Frauchen" die hier für den Nachschub sorgt.
Kurz um: Ich bin ganz zufrieden mit meiner Wohnung. Es ist schön mollig warm hier, die Versorgung ist einem "Premium All Inclusive" gleich und die Erschütterungen nehmen immer mehr ab.
So nun genug für heute. War alles ganz schön aufregend und ich mach jetzt mal ein Nickerchen.
Tschüss bis bald Euer Scooby

35.-42. Tag
Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet. Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen und die Tasthaare sind sichtbar. Unser Mütterchen wird auf Spaziergängen etwas träger und spielt nicht mehr gern mit anderen Hunden. Sie schützt ihre Flanken und lässt fremde Hunde nicht mehr nah an sich heran. Der Appetit nimmt deutlich zu und Donna frisst was sie kriegen kann. Schmusen ist momentan das wichtigste für Donna.
 

22. Juni 2011
41. Tag


Hallo zusammen, hier meldet sich wieder Euer Reporter vor Ort. Ich bin super zufrieden hier! Meine Wohnung ist jetzt echt der Hammer und ich futtere was geht. Allerdings habe ich so langsam das Gefühl, dass hier die Räumlichkeiten etwas - hm sagen wir mal- schrumpfen. Letzte Woche hatte ich bis zu den Wänden deutlich mehr Platz als heute. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Wenn ich mir meine Füße so anschaue könnte es aber auch sein, dass ich mich "vergrößere".
So langsam werden die Gespräche außerhalb meiner "vier Wände" immer spannender und als Pressemitarbeiter sei es mir gestattet zu lauschen.
 Also da ist die Firma "Frauchen" doch ständig zugegen und spricht mit meinem Mütterchen. Also die Firma Frauchen ( so habe ich recherchiert ) hat noch einen Namen. Marita heißt sie und ich werde das Gefühl nicht los, das sie mit meiner Vermieterin gemeinsame Sache macht. Na ja, solange die keine krummen Dinger drehen und ich unverschuldet Probleme bekomme soll es mir recht sein. Es fühlt sich hier drinnen aber gut an wenn die beiden - so nennen sie es- kuscheln. Zuerst höre ich dann immer das das bumm bumm um mich herum viel schneller und dann auf einmal ganz ruhig und regelmäßig wird. Sie nennen es totale Entspannung. Es stört mich auch nicht wenn meine Wohnung dann wieder auf dem Kopf steht weil Marita dann wohl den Bauch vom Mütterchen streichelt. Voller entzücken sagte sie zum Mütterchen: " Deine Zitzchen werden aber schon groß" und Mütterchen fasste dies wohl nicht als Beleidigung auf, sondern gab uns als Mietern (wir sind ja doch so einige hier) ein echt tolles Gefühl.
Dann höre ich immer wieder das Wort "Wurfbox" und das sie sie demnächst aufstellen wollen. Was das nun wieder zu bedeuten hat? Auch ist immer wieder so ein Klingeln zu vernehmen (heißt wohl Telefon). Marita stellt dann immer viele Fragen wie:
Haben sie sich schon mit der Rasse Australian Shepherd beschäftigt?
 Ist ihnen klar, das sie damit einen sehr aktiven Hund wählen?
Wie sieht es arbeitstechnisch aus?
Wie viel Zeit haben sie für den Hund?
Wollen Sie Hundesport oder ähnliches machen?
Haben sie Kinder?
Haben sie ein Haus oder Wohnung?
Ist der Vermieter einverstanden?
und vieles mehr wird gefragt.
Das schlägt ja dem Fass den Boden aus, was die alles wissen will. Ich habe hier nix - aber auch gar nix- meine Vermieterin gefragt. Bin halt eingezogen und fertig.
Dann wurde ein Termin genannt.
 Am 2. Juli  findet hier ein Kennenlerntermin für Marita und so genannten Welpeninteressenten statt. Boa eh, da hab ich aber null Bock drauf. Ich lass hier keinen rein! Marita soll sich mal nicht einbilden das hier wieder eine Wohnungsbesichtigung stattfindet. So wie ich das verstanden habe, wollen die das "Hausmütterchen" ansehen und kennen lernen. Ha, mir ist aber schon bekannt, dass ich und meine Kumpels hier die letzten Mieter sind und nach uns zu 100%keiner mehr in dieses "Gebäude" einziehen wird.
Also: Neuvermietung iss nicht!!!
Melde mich spätestens nach dem 2.Juli wieder bei Euch und berichte. Dann gibt auch wieder ein Foto von mir.

Tschüß bis dann Euer Scooby
************************************************
05. Juli 2011

53. Tag der Trächtigkeit

Donna geht es prächtig und Ihr Bauchumfang nimmt deutlich von Tag zu Tag zu. Sie ist gesund, fit, nach wie vor Spielbegeistert (das lässt bei Ihr wohl nie nach...) und findet es doof das sie mit ihrem Bauch nicht mehr ganz so schnell ist wie die anderen.  Den Himbeerblättertee ( bekommt sie Geburtsvorbereitend, dieser macht die Geburtswege weich und entspannt) mochte sie noch nie besonders, aber im Futter vermischt merkt sie es nicht ganz so. Sie genießt die extra Mahlzeiten mit viel Quark, Hüttenkäse, Fleisch und Lachsöl.
Vom schmusen kann sie ja schon im Normalfall nicht genug bekommen aber jetzt ist sie gar nicht mehr zu bremsen. Sobald sich jemand von uns mal hinsetzt, schmeißt sie sich vor einen (wenn sie nicht schon auf den Schoß geklettert ist) und verlangt die "Bauchstreicheleinheiten".

49.-56. Tag
Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist erkennbar. Die Körperbehaarung der Welpen ist voll ausgeprägt. Die Kleinen sind jetzt voll entwickelt. Jetzt heißt es nur noch: wachsen, wachsen, wachsen.

Hallo hier ist wieder Euer Scooby.
Das Mütterchen, so habe ich inzwischen recherchiert  ist
meine
 MAMA !!!!!!
Ich bin ja so begeistert! Das hört und fühlt sich viel besser an als Mütterchen.
Hatte seit meinem letzten Bericht eine gemütliche Zeit hier incl. wunderbar "Kulinarischer Wochen". Meine Mama bekommt immer die tollsten Dinge zu essen, die sie großzügig an mich und meine Mitmieter verteilt.
Ich habe mir sagen lassen das es außerhalb meiner Wohnung Tag & Nacht gibt. Das soll hell & dunkel sein. Ich kann mir nicht viel darunter vorstellen, aber bevor die Nacht beginnt ( das nennt man Abend) ist es immer besonders toll hier. Wir sind alle pappsatt und Mama wird soooo ausgiebig betüddelt (am Tag natürlich auch aber Abends sooo laaange).
Manchmal werden meine Wände von außen etwas wärmer und dann versuche ich mich bemerkbar zu machen in dem ich volle Kanne dagegen trete. Hi hi das ist dann oft lustig weil sich Marita dann immer so freut und dem Mike & Jan (wer das nun auch schon wieder ist...) sagt, sie sollen auch mal fühlen. Ja dann boxe ich so richtig los und alle freuen sich.
Am letzten Samstag war Besuch da. Die haben über uns gesprochen und das sie schon ganz gespannt sind was "rauskommt". Hä??? Ich weis nicht was sie meinten aber Marita war wohl zufrieden und erzählte meiner Mama das ihr diese Menschen richtig erscheinen für die Kinder. Kinder??? Boa eh, so langsam möchte ich ja doch gerne wissen was sich so außerhalb meiner Fensterlosen  Wohnung abspielt und wovon die da draußen immer erzählen. Von wegen hmm lecker Quark und so.

Tja, mein Mietvertrag läuft leider nächste Woche aus. Was dann kommt weis ich auch noch nicht so wirklich. Mein Wunsch wäre viel mehr erleben zu dürfen als hier drinnen. Meine Mama mal so richtig zu riechen, Marita, Mike & Jan persönlich kennen zu lernen. Ach ja bin gespannt was DAS LEBEN noch so für mich bereit hält...
Sorry aber ich kann Euch noch nicht genau sagen an welchem Tag ich mich nächste Woche melde. Auf jeden Fall nach meinem Auszug hier!
 Mit Kofferpacken lass ich mir Zeit und genieße solange noch meine "Kuschelhöhle".
Tschüss bis bald
Euer Scooby

 

14.Juli 2011


Hallo zusammen, ich melde mich mal kurz trotz Auszugsstress. Also in den letzten Tagen war es hier im "Haus" teilweise etwas unruhig. Ich bin mir jetzt aber absolut sicher, das nicht die Zimmer kleiner werden sondern ich größer. Ist schon ein komisches Gefühl.
Jetzt kann ich meinen direkten Nachbarn sogar fühlen.
Das war letzte Nacht gar nicht so lustig, weil die alle noch eine Party vor dem Auszug feiern mussten und ganz schön randaliert haben.
Jedes mal wenn ich gerade eingeschlafen war bekam ich immer wieder Tritte von nebenan.
Meine Mama war unruhig und hier drinnen schaukelt es ganz dolle weil sie viel hächelt. Außerdem zittert sie schon seit letzter Nacht immer mal wieder.
Marita hat seit Tagen alles vorbereitet und scheint jetzt schon müde zu sein (sie schläft ja seit ein paar Tagen neben unserer Wurfkiste) weil Mama sie nachts immer wieder wach macht (kein Wunder bei den Mietern... ).
Hi hi dann soll sie erst mal warten bis ich mit meinen Kumpels anreise.
 Sorry aber ich werde hier ständig unterbrochen weil Mama andauernd die Decken in der Wurfkiste durchwühlt.
Ich habe jetzt meinen neuen "Fellmantel" an, da es draußen ja doch etwas kälter sein soll und die Umzugsfirma müsste jede Minute hier eintreffen. Habe alles gepackt und sitze hier auf meinem Köfferchen. Melde mich aus meinem neuen Heim.
Nur noch ein wenig Geduld und bis später.

Weiter zu Teil 2
 

Impressum
 
Zurück zu Welpen